„Kein Mädchen sollte wochenlang an nur einem Salatblatt lutschen, weil irgendjemand beschlossen hat, dass das jetzt das aktuelle Schönheitsideal ist. Ich bin Grafikdesignerin, mein Job ist es, Dinge schön zu machen. Für Produkte und Grafiken ist das auch in Ordnung. Sich selbst sollte man aber schön finden – von innen und außen, ohne viel Nachbearbeitung.

Denn die Wahrheit ist doch, dass Selbstvertrauen, Reife, Offenheit und Stärke eine Frau genauso schön machen, wie volle Lippen oder blaue Augen. Ich lerne mit jedem Jahr eine Menge über mich selbst. Ich denke, man muss grundsätzlich offen sein und Neues ausprobieren, um seine Persönlichkeit zu stärken und um zu wissen, was man möchte und was man nicht möchte. Jede Frau ist facettenreich, diese Vielfalt sollten wir nutzen. Dabei müssen wir gar nicht perfekt sein, denn das liegt schlussendlich im Auge des Betrachters.

Die wenigsten Leute können mich einschätzen, weil ich mich nicht in eine Schublade stecken lasse. Ich liebe es, mich Tag für Tag anders zu geben. So überrasche ich meine Mitmenschen und entdecke gleichzeitig neue Seiten an mir selbst.“_dsc0398 _dsc0679 _dsc0796

Merken